Mitglieder des Stiftungsrats

Der siebenköpfige Stiftungsrat ist zur Erhaltung und Nutzung der Klosteranlage gemäss Stiftungsurkunde verpflichtet und trägt die strategische Verantwortung.

Christian Fritsche, Präsident

Ressort: Stiftungsleitung, Personalwesen

wohnhaft in Steinegg
im Stiftungsrat seit 2011

«Dieses Zeugnis der christlichen Spiritualität, der einfachen Schönheit und der besinnlichen Ruhe mitten in Appenzell ist eindrücklich und einzigartig. Ich setze mich überzeugt ein, dass Geist und Gut erhalten, erlebbar und für viele Menschen ein Segen werden.»

Guido Scherrer, Domdekan und Generalvikar

Ressort: Spiritualität, Personalwesen
Vertreter des Bischofs von St. Gallen

wohnhaft in St. Gallen
im Stiftungsrat seit 2008

«Auch ein Kloster ohne Nonnen bleibt ein Zeugnis, dass hier Leben aus dem Glauben miteinander gepflegt wurde. Die Mitarbeit im Stiftungsrat erinnert mich, dass beides zusammengehört – wie auch immer.»

Martin Rusch

Ressort: Bau/Technik/Unterhalt, Vermietungen
Vertreter des Klosters St. Ottilia Grimmenstein

wohnhaft in Gonten
im Stiftungsrat seit 2018

«Ich schätze es, das Kloster als Ort der Einkehr und der Stille zu schützen und für Menschen erfahrbar mitzugestalten.»

Clemens Fässler

Ressort: Marketing/Kommunikation/Informationsverarbeitung

wohnhaft in Gonten
im Stiftungsrat seit 2019

«Im Kloster Maria der Engel Appenzell wird die positive Atmosphäre spürbar. Es macht Spass, in diesem Umfeld spannende Projekte für einen guten Zweck zu realisieren.»

Roman Manser

Ressort: Mittelbeschaffung/Fundraising

wohnhaft in Steinegg
im Stiftungsrat seit 2020

«Die Tätigkeit im Kloster steht für mich unter zwei Mottos: ‹Mitenand & förenand› – die Arbeit unter Freiwilligen inspiriert; ‹Gschicht erlebe› – die Region gewinnt einen einzigartigen Begegnungsort im historischen Zentrum Appenzells.»

Ida Anhorn

Ressort: Finanzen/Rechnungswesen, Vermietungen
Vertreter der Standeskommission Appenzell Innerrhoden

wohnhaft in Gonten
im Stiftungsrat seit 2022

«Für Aussenstehende mag es unrealistisch erscheinen, doch ich bin zuversichtlich, dass wir es mit der Gemeinschaft von so vielen Freiwilligen und Spenden schaffen, dieses Kloster so zu unterhalten und in Stand zu setzen, dass es wieder Heimat für einen christlichen Orden wird und damit seinem ursprünglichen Zweck dienen kann.»

Myrta Inauen

Vertreterin des Freundeskreises Kloster Maria der Engel

wohnhaft in Appenzell
im Stiftungsrat seit 2024